ࡱ> 02/y bjbj*{{0008h t0xcccGIIIIII$@fmcccccmcGcGiR30XXXX cccmmcccccccXccccccccc :Inspiration und Meditation in den Weinbergen Hohenhaslacher wollen einen Besinnungsweg im Stromberg realisieren Mit einem Meditationsweg mchte die Kirbachtalgemeinde Hohenhaslach einen weiteren Anziehungspunkt fr Besucher schaffen. Kunst, Weinwissen und Lebensweisheiten sollen dem Spaziergnger in mehreren Stationen prsentiert werden. All das inmitten der exponierten Aussichtslage des Strombergs. Derzeit steckt der sogenannte Weit-Blick-Weg noch in den Kinderschuhen. Zwar gibt es Vorstellungen, wie dieser einmal aussehen knnte, doch das ist nicht zuletzt eine Frage des Geldes. Im vergangenen Jahr hat sich ein Verein gegrndet, der die Finanzierung und Realisierung des Projekts vorantreiben mchte. Vereinsvorsitzender Reinhard Baumgrtner kalkuliert mit einer Investition von rund 200 000 Euro. Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg hat zugesichert, die Hlfte der Kosten zu bernehmen, sagte Baumgrtner bei einer Informationsveranstaltung. Die andere Hlfte msse mit Hilfe von Mitgliedsbeitrgen, Spenden und Sponsoren gestemmt werden. Schon heute ist die Weinbaugemeinde Hohenhaslach Ziel zahlreicher Wochendenausflgler und Touristen. Uns wrde so ein Weg aus touristischer Sicht guttun, sagte Sachsenheims Brgermeister Horst Fiedler. Das ist eine gute Sache uns passt zu unserem bisherigen Konzept. Deshalb habe die Stadt Sachsenheim ihre Untersttzung fr das Vorhaben zugesagt. So wolle man dem Verein beispielsweise bei Grundstcks- und Genehmigungsfragen zur Seite stehen. Der Tbinger Knstler Martin Burchard wird die Objekte entlang des Wegs gestalten. Er hat bereits einen vergleichbaren Walderlebnispfad in Gschwend (Landkreis Backnang) gestaltet und stellte anhand dessen vor, was in hnlicher Form in den Weinbergen von Hohenhaslach entstehen knnte. Groer Tisch des Friedens, Himmelsleiter oder Leitplanken des Lebens hat er seine Objekte in Gschwend genannt. Alle Kunstwerke beziehen die Natur, in der sie stehen, mit ein. An zehn Stationen werden die Besucher inspiriert, ber zentrale Fragen des Lebens nachzudenken. Zu jedem Kunstwerk gibt es zwei Texttafeln. Eine mit Lebensweisheiten, eine mit christlichem Inhalt. Christliche Denkanste soll es auch in Hohenhaslach geben. Nicht zuletzt, weil die Idee dazu von Pfarrer Michael Wanner stammt. Er kannte den Walderlebnispfad in Gschwend und meinte, dass etwas in dieser Form auch der Kirbachtalgemeinde gut zu Gesicht stnde. Weinerlebnispfade gibt es in Hlle und Flle, aber diese Erlebnisobjekten kann jeder mit eigenen Erfahrungen verbinden, so Baumgrtner. Dazu knnten zum Beispiel die Tische der Gerechtigkeit zhlen, die Knstler Burchard skizziert hat. Oder eine sieben Meter hohe Stele mit einer Figur in Fliegerposition, hnlich einer Christusfigur. Wo der Weit-Blick-Weg einmal genau verlaufen wird, steht noch nicht fest. Nach derzeitigen berlegungen knnte er in Richtung Hohe Reute verlaufen und auch das geologische Fenster einbinden. Ausgangspunkt des Rundwegs wird die Hohenhaslacher Kelter sein. Zunchst sollen entlang der rund fnf Kilometer langen Wegstrecke drei bis vier Stationen realisiert werden. Reicht das Geld fr mehr, knnen weitere Stationen mit Blick in die Weite entstehen. Der Erlebnispfad in Gschwend ist laut Martin Burchard ein voller Erfolg. Jedes Wochenende sei dieser sehr gut besucht, und das ohne jegliche Werbung. Die Voraussetzungen in Hohenhaslach sind ungleich besser, meinte er. Die Distanz zu Stuttgart sei deutlich geringer, die Gemeinde schon heute bei Tagesausflglern beliebt. Geht es nach den Vorstellungen des Vereins Weit-Blick-Weg Hohenhaslach, soll die Konzeption in diesem Jahr stehen und der Weg in den nchsten zwei bis drei Jahren realisiert werden. Julia Essich-Fll     p/htB*OJPJQJ_HmHnHphsHtHhtjhtU3htB*CJOJPJQJ_HmHnHphsHtHhH 3OJQJhtOJQJhH 3ht5OJQJ-pq   xy ) N a%s8!#d8 (|. A!n"n#n$n%R ^     2 0@P`p2( 0@P`p 0@P`p 0@P`p 0@P`p 0@P`p 0@P`p8XV~_HmHnHsHtHD`D StandardCJ_HaJmH sH tH JA J Absatz-Standardschriftartjij Normale Tabelle.a44l44l 0k 0 Keine Liste ror Kopf- und Fusszeilen  %%B*OJPJQJ_HmHphsHtHNoN Text)B*CJOJPJQJ_HmHphsHtHZoZ Freie Form)B*CJOJPJQJ_HmHphsHtHPK![Content_Types].xmlN0EH-J@%ǎǢ|ș$زULTB l,3;rØJB+$G]7O٭VL1Lg?|z|d9qw}|틇_Veۏ@蟙9ϿzϿV7Cn#cpDŵv #L;6Pk-{*r7eq7Gc E+4߈b9pQZW)IV+2n*]8MR`μ,ǻqc8Q8$ QH?TxwR'\Bw(`Z!94۴Mc˴gȷۨY[EBW`Va0'DJǬ*#Sq= !aϴH@YieE Ed`-~ЍpVa4(F{\Uw!;' }'ݧ-:& D?(^'ܩ11TpuL"nF#n)d]A^5Jز?Mϲs/?lvx Rma0`d_nBX/ʁ 6:+kP o Z2_]Zѱ_3*E ЈM>R*}ahG.9gMW~'fpv4; !6o%JۍswŴR.+<+΀/FS*BiDpT PTz/ȡanjHP8T$Z2wzvvY,d*dL#rHPs>=A6hN֟=Qr9LV638h&T-;ƬFtEyZƚxY(HH>#:~ l/i#-&-ʆ6t'B`kΒs\uN/^d;k C =٢4o2&1GY|t?L*a>֍PK! ѐ'theme/theme/_rels/themeManager.xml.relsM 0wooӺ&݈Э5 6?$Q ,.aic21h:qm@RN;d`o7gK(M&$R(.1r'JЊT8V"AȻHu}|$b{P8g/]QAsم(#L[PK-![Content_Types].xmlPK-!֧6 0_rels/.relsPK-!kytheme/theme/themeManager.xmlPK-!`theme/theme/theme1.xmlPK-! ѐ' theme/theme/_rels/themeManager.xml.relsPK] #   8@0(  B S  ?-;CNCOatltai $ T f D P "H 3t@@UnknownG* Times New Roman5Symbol3. * Arial;" HelveticaC0000҉0 Pro W3A$BCambria Math#Ah"'"'  !r #Q@(H 30!xx Wanner, MichaelWanner, MichaelOh+'0 hp  Wanner, Michael Normal.dotmWanner, Michael2Microsoft Office Word@c@c ՜.+,0 hp  ELKW  Titel  !"#$%&()*+,-.1Root Entry F31TableXWordDocument*SummaryInformation(DocumentSummaryInformation8'CompObjr  F Microsoft Word 97-2003-Dokument MSWordDocWord.Document.89q